Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Paukenschlag auf der Trainerbank

Paukenschlag auf der Trainerbank

Erfolgscoach André Kohlschütter sitzt in der neuen Saison nicht mehr auf der Trainerbank des FSV 1990 Neusalza-Spremberg. Foto: privat

Neusalza-Spremberg. Nach neun Spielzeiten als hauptverantwortlicher Trainer des Vereins scheidet André Kohlschütter im Sommer aus seinem Amt aus. Der Landesligist und sein aktueller Cheftrainer haben sich darauf in einem sehr offenen und vertrauensvollen Gespräch geeinigt, heißt es aus dem sportlichen Umfeld. André Kohlschütter habe für sich und den Verein eine Veränderung herbeiführen wollen, da die Mannschaft seiner Meinung nach einen neuen sportlichen Impuls benötigt.

Der gebürtige Dresdner übernahm die 1. Männermannschaft des FSV 1990 Neusalza-Spremberg im Sommer 2012 und führte die Kicker vom Hänscheberg von der Kreisoberliga Oberlausitz bis in die Landesliga Sachsen. Mit neun Amtsjahren ist André Kohlschütter nicht nur der dienstälteste Trainer der Vereinsgeschichte, sondern auch der mit Abstand erfolgreichste Chef an der Außenlinie. Ob der 40-Jährige dem Verein in Zukunft in anderer Funktion erhalten bleibt, werden mehrere Gespräche beider Seiten in den kommenden Wochen ergeben.

Die Nachfolge auf der Neusalzaer Trainerbank ist mit der Personalie Enrico Kuntke bereits geklärt. Der 35-Jährige betreut aktuell noch den Neusalzaer Ligakontrahenten LSV Neustadt/Spree. Zuvor war der frühere Torhüter, Co- und Torwarttrainer beim FC Grimma in der NOFV Oberliga-Süd tätig. Zudem betreibt er gemeinsam mit Ex-Dynamo Keeper Thomas Köhler die Torwartschule Dresden. Ab Sommer möchte Enrico Kuntke den eingeschlagenen Weg des FSV 1990 Neusalza-Spremberg, mit jungen und talentierten Spielern zu arbeiten, weiter fortführen und erfolgreichen Fußball am Hänscheberg spielen lassen.

Redaktion / 21.04.2021

Schlagworte zum Artikel

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.