Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Verfolgungsjagd mit Streifenwagen

Verfolgungsjagd mit Streifenwagen

Foto: symbolbild

Zittau. Am Sonntag, 2. Juni, gegen 13.00 Uhr, lieferte sich ein Quad-Fahrer eine Verfolgungsfahrt mit einem Streifenwagen von Zittau bis Olbersdorf. Der zunächst Unbekannte war mit der Maschine mehrfach über rote Ampeln, zuletzt an der Weststraße/Westpark gefahren, worauf Bürger zur Seite sprangen, um nicht angefahren zu werden. Auch über den Radweg an der Mandau fuhr das Quad verbotswidrig. Mehrere Fahrzeuge entgingen nur knapp einem Unfall mit dem Vierrad. Zeugen alarmierten die Polizei.

Eine Streife des örtlichen Reviers nahm die Verfolgung des orangefarbenen Quads auf. Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen der Beamten und setzte seine Flucht mit hoher Geschwindigkeit fort. Die Polizisten stellten die Maschine schließlich mit dem Fahrer auf einer Wiese in Olbersdorf in der Nähe der Straße Zur Landesgartenschau.

Während der Verfolgungsjagd kam es zu mehreren Berührungen zwischen dem Streifenwagen und der Sportmaschine, die leichte Schäden am Dienstwagen hinterließen. Der Fahrer des Quads hatte mehrfach stark abgebremst und damit ein Anfahren durch den Streifenwagen provoziert. Nun klickten die Handschellen und die Ordnungshüter nahmen den 40-jährigen Lenker vorläufig fest. Der Mann setzte sich jedoch gegenüber den Beamten so heftig zur Wehr, dass er dabei einen Polizisten leicht verletzte. Der Grund für seine Flucht vor der Polizei kam schnell ans Licht. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auf den 40-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Anzeige

Die Ermittler suchen nun Zeugen und fragen: Wer hat die Fahrt des Quads am Sonntagmittag in Zittau im Bereich des Westparks und in Olbersdorf beobachtet und war eventuell selbst betroffen? Auf dem Radweg an der Mandau in Richtung Olbersdorfer See mussten mehrere Radfahrer dem orangenen Quad ausweichen. Wer hat dies beobachtet oder war hier als Radfahrer selber betroffen?

Wer kann weitere sachdienliche Angaben zum Fahrverhalten des Mannes und somit zur möglichen Verkehrsgefährdung machen? Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter Telefon (03583) 6 20 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Steffen Linke / 04.06.2019

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel