Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Zu Hause in die Görlitzer Zooschule gehen

Zu Hause in die Görlitzer Zooschule gehen

Aus dem digitalen Angebot der Zooschule - Abbildung:Tierpark Görlitz

Der Tierpark Görlitz schafft in der Coroankrise digitale Angebote. Ausgangsbeschränkungen sind hart. Für Kinder, die sich vermehrt allein beschäftigen müssen. Und für ihre Eltern, die zurzeit meist neben der Arbeit im Homeoffice plötzlich für die lehrreiche Unterhaltung des Nachwuchses verantwortlich sind.

„Da müssen wir was tun“, dachte sich Isa Plath, Zoopädagogin im Görlitzer Tierpark. „Wenn die Kinder vorübergehend nicht zu uns in den Tierpark und in die Zooschule kommen können, dann kommen wir eben zu ihnen nach Hause. Material haben wir jedenfalls genug!“. Gesagt, getan - kurzerhand wurde die Online-Plattform zoo-goerlitz.de/kids4wildlife eingerichtet, auf der ab sofort jeden Freitag neue Rätsel, Videos, Malbilder, Bastelanleitungen und vieles mehr aus der bunten Welt der (Zoo-)Tiere Einzug finden.

Doch auch den Görlitzer Tierpark treffen die Ausgangsbeschränkungen hart. Die Mitarbeiter und Tiere freuen sich über Spenden (IBAN: DE07 8505 0100 0000 0122 03, Kennwort „für unseren Tierpark“ oder über paypal.me/zoogoerlitz) in dieser schweren Zeit und hoffen, bald wieder vor Ort für alle Besucher und Tierparkfreunde da zu sein.

Anzeige

Till Scholtz-Knobloch / 04.04.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel