Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Zum Fest ein Test der Cracks vs. Fans

Zum Fest ein Test der Cracks vs. Fans

80 mitgereiste Fans aus der Oberlausitz erlebten im Erzgebirge eine herbe Packung für die Tornados. Foto: Ines Reimann

Niesky. Am 8. Dezember waren die Tornados zu Gast beim derzeitigen Tabellenersten, dem EHV Schönheide. Tornado-Trainer Jens Schwabe standen an diesem Wochenende nur 12 Spieler und zwei Torhüter zur Verfügung. Die anderen Cracks fehlten krankheits- oder arbeitsbedingt. Allerdings ging auch der Gastgeber mit der gleichen Anzahl Spieler in die Partie.


Die Wölfe bestimmten von Beginn an das Spiel. Im 1. Drittel hielten die Tornados noch gut mit. Leider wollte den Nieskyern aber kein einziger Treffer gelingen. Selbst einen Penalty vergab Jörg Pohling knapp. Die Gäste aus der Lausitz fanden an diesem Abend einfach nicht ihr Spiel und fanden keine Mittel gegen die souverän und abgezockt spielenden Wölfe. So endete die Partie mit einem Endstand von 6:0 (3:0; 2:0; 1:0) und einer bitteren Niederlage für den amtierenden Meister vor 80 mitgereisten Tornado-Fans.


An diesem Sonnabend, den 15. Dezember sind die Saale Bulls 1b nun zu Gast bei den Tornados in Niesky. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Eisstadion am Waldbad. Die Gastgeber wollen dabei eine Revanche für die 5:4-Niederlage vom 21. Oktober in Halle nehmen.

Anzeige


Aber auch auswärts können die Fans weiterhin ihre Tornados begleiten. Die nächste Fahrt geht am 29. Dezember erneut nach Schönheide. Abfahrt ist um 12.30 Uhr in Weißwasser am Eisstadion und um 13.00 Uhr in Niesky am Stadtcafé, Görlitzer Straße. Der Buspreis inklusive Eintritt in Schönheide beträgt 25 Euro bzw. bei ermäßigten Eintritt 23 Euro. Anmeldungen nimmt Ramona Jandik an der Abendkasse bei den Heimspielen der Tornados und immer werktags in ihrem Modegeschäft in Niesky auf der Görlitzer Straße entgegen. Außerdem kann die Anmeldung auch per Mail an kontakt@eislaufverein-niesky.de erfolgen. Der Bus kann jedoch nur bei mindestens 35 Anmeldungen ins Erzgebirge fahren. Weitere Fanbusse sind für den 19. Januar 2019 nach Halle und für den 3. Februar 2019 nach Berlin in Planung.


Nach den Festtagen wartet jedoch noch eine richtige Überraschung auf die Anhänger des ELV. Die Mannschaft löst dann endlich eine alte Wette ein. Sie hatten einst gewettet, dass zum letzten Spiel im alten, unsanierten Eisstadion am 30. Januar 2016 gegen die Crimmitschau Outlaws keine 1.000 Zuschauer kommen würden. Natürlich verloren sie diese Wette damals. Ihr Wetteinsatz war ein Freundschaftsspiel gegen eine Fan-Auswahl. Dieses findet nun endlich am Donnerstag, den 27. Dezember ab 18.15 Uhr im sanierten und überdachten Eisstadion Niesky statt. Mitmachen kann jeder Fan, der eine Eishockey- oder Torwartausrüstung besitzt und mindestens 18 Jahre alt ist. Bewerbungen können per Mail an kontakt@eislaufverein-niesky.de geschickt werden. Bei mehr als 22 Bewerbern (inklusive zwei Torwarten) entscheidet das Los über die Teilnahme. Nach dem Freundschaftsspiel findet u.a. noch eine Autogrammstunde mit den Tornados statt.

Redaktion / 14.12.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel