Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Keine Perspektive fürs Druckhaus

Keine Perspektive fürs Druckhaus

Der Insolvenzverwalter hat die Reißleine gezogen: Das Lausitzer Druckhaus stellte zum 31. August 2017 seinen Betrieb ein. Foto: Archiv

Bautzen. Jetzt ist doch passiert, was eigentlich niemand wollte: Das traditionsreiche Lausitzer Druckhaus im Herzen der Spreestadt muss seinen Betrieb einstellen. Am gestrigen Donnerstag gingen die Lichter aus. Das bestätigte Insolvenzverwalter Martin Dietrich heute Alles-Lausitz auf Anfrage. „Grund ist, dass die vielen Gespräche mit Investoren und Interessenten ohne Ergebnis ausgegangen sind“, sagte der Rechtsanwalt. „Zum großen Bedauern von Gesellschaftern und Geschäftsführung erhalten die Mitarbeiter ihre fristgemäße Kündigung.“ Zuletzt verfügte das Unternehmen über rund 45 Angestellte.

Allerdings bemühe sich seine Kanzlei gemeinsam mit der Unternehmensspitze weiterhin darum, eine Perspektive für die bislang in Bischofswerda ansässige Digitalsparte zu schaffen. „Nach wie vor planen wir an einer seriösen und nachhaltigen Lösung, die Digitaldrucksparte fortzuführen“, erklärte ein Firmensprecher. „Gleichzeitig arbeiten wir an einer adäquaten Lösung für alle Kunden.“ Seit 1574 sorgte die damals noch „sorbische Druckerei“ dafür, dass die Lausitz von Gutenbergs Erfindung profitieren konnte. Das Druckhaus selbst begeht in diesem Jahr sein 25. Firmenjubiläum.

Indes ist die im Unternehmensgebäude eingemietete Digitaldruckerei Schleppers eigenen Angaben zufolge nicht von der Insolvenz des Lausitzer Druckhauses betroffen. Inhaber Heiner Schleppers erklärte gegenüber Alles-Lausitz: „Die Insolvenz hat nichts mit uns zu tun. Wir haben mit dem Druckhaus in Kooperation gearbeitet und waren da Untermieter“.

Redaktion / 01.09.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel