Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Polizei sucht nach vermisster Mutter und Kleinkind

Polizei sucht nach vermisster Mutter und Kleinkind

Bernstadt. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten 33-Jährigen und ihrem drei Monate alten Säugling. Die slowakische Staatsangehörige Denisa Daniova hat ihre Wohnung in Bernstadt am Nachmittag des 2. Februar 2018 mit unbekanntem Ziel verlassen. Sie ging mit dem gemeinsamen Kind Jasmine Daniova aus der Wohnung, in welcher sie mit ihrem Partner lebt. Die Frau und das Mädchen sind seitdem unbekannten Aufenthalts.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie deutschlandweit unterwegs sind oder in die Slowakei reisen. Die bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei und das Überprüfen möglicher Anlaufstellen führten bisher jedoch nicht zum Auffinden der Gesuchten.

Denisa Daniova ist etwa 1,60 Meter groß, wirkt ihrem Alter entsprechend und ist von fülliger Statur. Sie hat schwarze lange Haare. Diese können auch zum Pferdeschwanz gebunden sein. Die junge Frau hat einen schielenden Blick und ist der deutschen Sprache nur unzureichend mächtig. Zur ihrer Bekleidung liegen keine Angaben vor. Die Jasmine hat schwarze Haare und soll einen blauen Overall tragen. Die Polizei fragt: Wer hat Denisa und Jasmine Daniova seit dem Tag ihres Verschwindens gesehen oder weiß, wo sie sich aufhalten?

Anzeige

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Zittau Oberland auch unter Telefon (03583) 6 20 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Steffen Linke / 08.02.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel