Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Pulsnitzer Postmeilensäule steht wieder

Pulsnitzer Postmeilensäule steht wieder

Foto: Katrin Kunipatz

Pulsnitz. Seit dieser Woche steht die Postmeilensäule wieder am Schützenhaus in Pulsnitz. Vor knapp drei Jahren war sie bei einem Unfall umgefallen und in mehrere Stücke zerbrochen. Restauriert und repariert wurde das Denkmal gemeinsam von den Pulsnitzer Restauratoren Holger Wehner und Matthias Thomschke und den Steinmetzen der Werkstätten für Denkmalpflege Quedlinburg.

Außerdem wurde die Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäule beim Anbringen der Schrift einbezogen worden. Insgesamt kostete die Restaurierung 30.000 Euro. Trotzdem ist die Postmeilensäule auf dem Sockel „nur“ eine Nachbildung. Ein Teil des 1731 aufgestellten Originals befindet sich im Rathaus der Pfefferkuchenstadt.

Die Postmeilensäule steht seit dieser Woche wieder am Schützenhaus. Das Denkmal wurde repariert, restauriert und wieder aufgestellt.

Anzeige

Katrin Kunipatz / 31.05.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel