Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Rennrodlerin greift nach Edelmetall

Rennrodlerin greift nach Edelmetall

Nachwuchshoffnung im Rennrodeln: Elisabeth Ullrich aus Bautzen will auch im nächsten Winter wieder angreifen. Foto: privat

Bautzen. Für Elisabeth Ullrich von der SG Bautzen Nord ist dieser Tage eine erfolgreiche Rodelsaison zu Ende gegangen. Auf Silber bei der Sächsischen Meisterschaft der Jugend C in Altenberg folgte Bronze im Teamwettkampf der Deutschen Meisterschaft in Winterberg. Fünf Bundesländer hatten ihre besten Sportler im Alter von 9 bis 11 Jahren ins Sauerland delegiert. Insgesamt gingen dort 32 Mädchen und 37 Jungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Bayern an den Start. Zunächst erreichte die Bautzenerin aus ihrer Sicht einen sehr guten vierten Platz. Besonders groß war die Freude, als sie zusammen mit Sportlern vom RRC Altenberg und WSC Erzgebirge-Oberwiesenthal dann doch noch einen dritten Platz im Teamvergleich einfuhr.
In Sachen Training hatte Elisabeth bislang nur zweimal die Möglichkeit, sich in der Winterberger Eisarena zu testen. Die besondere Schwierigkeit liegt in der hohen Geschwindigkeit, die die Sportler dort während der Fahrt auf der Bahn erreichen. Im Einzelrennen kam die junge Bautzenerin auf 106,5 km/h. Dass ihr Schlitten solch ein Tempo hinlegt, hat sie in gewisser Weise auch ihrem Trainer zu verdanken. René Jäckel feilt stets an der optimalen Einstellung des fahrbaren Untersatzes.

Der kommt im Winter vorrangig auf dem DKB Eiskanal vor den Toren der Erzgebirgsstadt Altenberg zum Einsatz. Das ist Elisabeths Stammtrainingsbahn. Während der Sommermonate probiert sie sich in Bautzen auf der Sommerrodelbahn am Kupferhammer aus.

In der kommenden Saison wird die Lausitzer Nachwuchshoffnung in der Altersklasse B der 12- und 13-Jährigen durchstarten. An die zuletzt unter Beweis gestellten Leistungen möchte die junge Rennrodlerin gern mit ähnlich guten Erfolgen anknüpfen. Einen großen Wunsch hegt sie in diesem Zusammenhang. „Vielleicht absolviere ich dann auch einmal das Doppel mit meiner Trainingskameradin Vivien Jäckel“, sagt Elisabeth.

Anzeige

Ungeachtet dessen ist die Fachabteilung Schlittensport stets auf der Suche nach neuen Talenten. Mädchen und Jungen ab sechs Jahren sind herzlich willkommen. Informationen finden sie und ihre Eltern im Netz unter www.rodelbahnbautzen.de.

Redaktion / 29.03.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel