Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Tausende Besucher beim 22. ViaThea

Tausende Besucher beim 22. ViaThea

Jede Menge Spaß hatten die Besucher des diesjährigen Straßentheaterfestivals am vergangenen Wochenende in Görlitz. Die Organisatoren sprachen von mehreren tausend Gästen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. | Fotos: Haufe

Görlitz. 22 Jahre alt und beliebter denn je – das Straßentheaterfestival ViaThea zog auch 2016 tausende Besucher nach Görlitz/Zgorzelec und ließ sie völlig neue Facetten der Stadt entdecken. Bereits die Eröffnung am Donnerstag im Görlitzer Stadtpark war ein Höhepunkt des Festivals. Ob feierlich mit der Ansprache von Oberbürgermeister Siegfried Deinege und musikalischem Genuss mit der Neuen Lausitzer Philharmonie, unterhaltsam mit Künstlern wie Giovanni Gassenhauer und dem „Kaosclown“, oder ganz exklusiv mit der Premiere des neuen Stücks von Puppenspielerin Anne Swoboda.

Alternativer Text Infobild

 

Am Freitag und Samstag belebte das ViaThea-Programm dann die Görlitzer Alt- und Innenstadt. Auch die neuen Spielorte wurden vom Publikum gut angenommen: So feierte unter anderem der  Verein „Philharmonische Brücken“ mit seiner Inszenierung „Die Geschichte vom Soldaten“ im Innenhof des Handwerk 10 Premiere. Auf dem Nikolaifriedhof Görlitz  präsentierten Jugendliche die Ergebnisse ihres Workshops im Rahmen des EU-Projektes „Power of Diversity“.

Alternativer Text Infobild

Aus der Gruppe der jungen Künstler werden nun bis zu drei ausgewählt, die 2017 mit den Profis vom Aktionstheater "PAN.OPTIKUM" und weiteren Jugendlichen aus sechs europäischen Ländern eine Straßentheater-Produktion erarbeiten. Dem Schwerpunkt zum Tanzjahr 2016 wurde mit facettenreichen Darbietungen unter anderem von Enrico Paglialunga & „Nifty Nicky and The Sugar Pushers“, den „Asphalt Piloten“ und „Da Motus“! entsprochen. Ob dem ViaThea-Publikum bekannte Künstler wie "TukkersConnexion" oder Neulinge wie "Carré Curieux" – alle Darbietungen wurden begeistert aufgenommen. Erstmalig gab es beim ViaThea eine Jamsession und Poetry Slams, die besonders jugendliche Besucher anzogen. Auch die zahlreichen OFF-Künstler – von Musik und Tanz über Theater und Feuershow – unterhielten die Besucher bestens.

Anzeige

Das 23. Internationalen Straßentheaterfestival geht vom 6. bis 8. Juli 2017 über die Bühne.

Frank-Uwe Michel / 11.07.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel