Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Warnstreik bei Accuma

Warnstreik  bei Accuma

Beschäftigte der Accuma Deutschland GmbH in Zittau fordern, dass sie von ihrer Arbeit auch leben können. | Foto: IG Metall

Zittau. Große Teile der Früh- und Spätschicht des italienischen Eigentümers der Accuma Deutschland GmbH in Zittau, ein Hersteller von Batteriegehäusen, beteiligten sich am Donnerstag, 19. Mai, an einem mehrstündigen Warnstreik. Die Entgelte liegen nur knapp über Mindestlohn.

„Die Beschäftigten müssen von ihrer Arbeit auch leben können. Wer dreischichtig arbeitet, verdient mehr als den Mindestlohn. Arbeit muss sich lohnen, auch in Ostsachsen“, so Uwe Garbe, Gewerkschaftssekretär der IG Metall. Sollte die Geschäftsleitung bei ihrer ablehnenden Haltung bleiben, wird es weitere Warnstreiks geben“, fügte er hinzu.

Redaktion / 19.05.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel