Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Ende für Clean Diesel Ceramics

Ende für Clean Diesel Ceramics

In Großröhrsdorf produzierte die Clean Diesel Ceramics GmbH neuartige Elemente für Dieselpartikelfilter. Nun ist Schluss. | Foto: Archiv

Großröhrsdorf. Es gibt keine Hoffnung mehr für Clean Diesel Ceramics GmbH in Großröhrsdorf. Wie der Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters mitteilt, wird die Produktion bis Ende September still gelegt. Die elf noch im Unternehmen tätigen Mitarbeiter sind dann arbeitslos. Sie wurden von der Geschäftsführung und dem Insolvenzverwalter informiert. „Es gibt keine Aufträge und keine Investoren, deshalb ist eine Fortführung des Geschäftsbetriebes nicht möglich und insolvenzrechtlich nicht zulässig“, sagt Sebastian Glaser, Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters. Das Unternehmen werde nun liquidiert und Werthaltiges veräußert, um die Gläubiger im Insolvenzverfahren zu befriedigen.

Die Produktion in Großröhrsdorf war bereits zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung am 29. Juli 2016 stark zurückgefahren. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten noch elf Mitarbeiter für das Unternehmen, die in den letzten Wochen im Wesentlichen mit der Ausproduktion von bestehenden Aufträgen beschäftigt waren.

Die Clean Diesel Ceramics GmbH stellt seit Mai 2008 neuartige Dieselpartikelfilter her. Diese wurden seit 2005 gemeinsam mit Forschern des Dresdner Frauenhofer Instituts für keramische Technologie und Systeme entwickelt. Trotz großer Beachtung für die neue Technologie stellte sich für das Unternehmen das Teil der Schweizer Huss-Gruppe der erhoffte Erfolg nicht ein.

Anzeige

Katrin Kunipatz / 30.08.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel