Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Ensemble schafft Platz für Neubau

Ensemble schafft Platz für Neubau

Auf dem Gelände des Sorbischen National-Ensembles sorgt ein Abrissteam derzeit dafür, dass vor Ort ein zweigeschossiger Neubau entstehen kann. Foto: Stefan Zuschke

Bautzen. Das Sorbische National-Ensemble (SNE) und dessen Chor proben in den nächsten Monaten an ungewöhnlichen Orten. Ballett und Orchester haben an der Wilthener Straße in den ehemaligen Theaterwerkstätten ein Dach über dem Kopf gefunden, die Gesangsformation wiederum im Deutsch-Sorbischen Volkstheater. Hintergrund ist der Umbau der SNE-Spielstätte in der Altstadt. Dort entsteht ein zweigeschossiger Erweiterungsbau. Dessen Ostseite werde als Glasfassade mittels Pfosten-Riegel-Konstruktion ausgeführt, hieß es. Dort sollen nach Bauende die Proberäume für den Chor und das Ballett, ein Besprechungsraum, der Einspielraum, die Umkleiden und der Sanitärtrakt zu finden sein. Die bisherigen Nutzungsbereiche würden nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen. Dafür werden in diesen Tagen zwei Garagen und der bisherige Ballettsaal dem Erdboden gleichgemacht.

Die Baumaßnahme kostet rund 2,5 Millionen Euro. Davon trägt die Stiftung für das sorbische Volk einen Eigenanteil von 350.000 Euro. Bei den restlichen Geldern handelt es sich um Mittel des Freistaates und einen Teil der einst sichergestellten SED-Millionen.

Roland Kaiser / 24.10.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.