Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Görlitzer Brunnen können wieder sprudeln

Görlitzer Brunnen können wieder sprudeln

Die Muschelminna auf dem Postplatz im noch verschlossenen Zustand. Foto: Matthias Wehnert

Görlitz. Die Stadt Görlitz hat dieser Tage die städtischen Brunnen und öffentlichen Toilettenanlagen in Betrieb genommen und damit trotz der Coronakrise das öffentliche Leben in der Innenstadt wieder etwas lebenswerter gemacht.

Zwar können davon derzeit Touristen nicht profitieren, doch für den Lauf des öffentlichen Lebens sind diese Maßnahmen ein wichtiger Baustein, wenigstens etwas Normalität zu schaffen.

Alternativer Text Infobild

Nur wenige Stunden später ist die Muschelminna „entkleidet“.

Zugleich hatte die Stadt bekanntgeben müssen, dass das Via-Thea und das Altstadtfest nicht verschoben werden, sondern in diesem Jahr gänzlich ausfallen. „Grundlage für diese Entscheidung ist die aktuelle Einschätzung der Lage des Bundes und des Freistaates Sachsen, wonach aufgrund des Coronavirus Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August 2020, das heißt ggf. auch über den August hinaus, nicht stattfinden dürfen“, heißt es aus dem Rathaus.

Oberbürgermeister Octavian Ursu führt das näher aus: „Abgesehen vom allgemeinen Besucherumfang, nach dem Via-Thea und Altstadtfest auf jeden Fall Großveranstaltungen sind, können wir bei diesen beiden Ereignissen die hygienischen Anforderungen und die für den Infektionsschutz erforderlichen Mindestabstände zwischen den Teilnehmern nicht einhalten. Die Durchführung solcher

Alternativer Text Infobild

Die städtischen Bediensteten schufen in der Berliner Straße auch diese Bank neu, die 2019 einem Rangiermanöver der Müllabfuhr zum Opfer gefallen war. Foto: Till Scholtz-Knobloch

Großveranstaltungen wird meines Erachtens erst dann wieder möglich sein, wenn es ein wirksames Medikament bzw. einen Impfstoff gegen das Coronavirus gibt. Mein Kollege Rafal Gronicz und ich sind uns einig, dass das Altstadt- und das Jakuby-Fest in diesem Jahr nicht stattfinden können. Die unter diesen Umständen nicht verbrauchten finanziellen Mittel sollten zu Gunsten der jeweiligen Veranstaltungen auf das Jubiläumsjahr 950-Jahre-Görlitz 2021 übertragen werden. Für verschiedene andere Ereignisse des jährlichen Görlitzer Veranstaltungskalenders in nächster Zeit, wie beispielsweise den Tippelmarkt, versuchen wir Lösungen zu finden, um diese auch in diesem Jahr ermöglichen zu können“, sagt Oberbürgermeister Octavian Ursu.

Anzeige

Neben der Eröffnung der Brunnen gibt es immerhin weitere Signale, nach Möglichkeit so zu agieren wie sonst auch. So wird z.B. die Straßenreinigung ab sofort in allen Bereichen wieder im regulären Modus stattfinden. Schwimmbäder und Sport- und Freizeitanlagen bleiben jedoch geschlossen. Das gelte im Sinne der Sport- und Freizeitnutzung auch für den Hafen am Berzdorfer See und den Görlitzer Flugplatz. Als Verkehrslandeplatz für Geschäftsreisende steht der Flugplatz weiterhin zur Verfügung.

Till Scholtz-Knobloch / 23.04.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel