Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Mannschaftsleistung der Helfer in Gebelzig

Mannschaftsleistung der Helfer in Gebelzig

Der Sportplatz in Gebelzig neben dem Schloss ist eine der schönsten Platzanlagen der Region. Das ganze Areal lädt zu einem Spielbesuch mit der ganzen Familie ein, die hier Spielgeräte für die Kleinen und viel Grün zum Bummeln nach oder vor dem Spiel finde

Alternativer Text Infobild

Beim Verlegen der Wasserrohre für die Beregnungsanlage. Foto: Karsten Obierski

Die Eigenleistung auf dem Dorf lebt! Das Jahr 2019 war in vielen Belangen ein Erfolgreiches für den SV Gebelzig. Doch nicht nur sportlich konnten die gesetzten Ziele erreicht werden, auch baulich hat sich einiges getan, das freiwillige Helfer 2020 vollenden wollen.

Gebelzig. Das avisierte Sanierungsprojekt am Gebelziger Sportplatz für das Jahr 2019 gliederte sich in drei Einzelmaßnahmen. Bereits im Sommer rückte eine Spezialfirma dem geschundenen Rasenplatz zu Leibe. Mit schwerem Gerät wurde eine Tiefenlockerung durchgeführt, Drainagesand eingearbeitet sowie nachgesät und -gedüngt. Damit soll der seit Jahren verdichte Boden gelockert und regeneriert werden.

Im Vorhinein wurden durch eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern die Zentimeter hohen Kalklinien der vergangenen Jahre abgetragen, um eine geschlossene Rasendecke zu erreichen. Da die trockenen Sommer dem Fußballplatz fortlaufend zusetzten, wurden am Ende des Jahres noch Regenwasserspeic

Alternativer Text Infobild

Die Behälter für die Beregnungsanlage werden ins Erdreich gebracht. Foto: Karstn Obierski

her sowie Leitungen zur Entnahmestation eingebaut. Die jeweils drei mal 7,5 m³ großen Behälter inklusive der angebundenen Leitungen zur Bewässerung sollen die Pflege im Sommer verbessern und vereinfachen. Die dritte Maßnahme befasste sich mit den Sanitäranlagen der Sportlerbaude. Die in die Jahre gekommen Räumlichkeiten wurden im Verlauf des zweiten Halbjahres durch eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern und Bürgern der anliegenden Ortschaften grundlegend saniert.
„Hier muss sich der Verein bei vielen engagierten und freiwilligen Helfern für die tolle Unterstützung bedanken. Insgesamt war das eine tolle Mannschaftsleistung, bei der jeder seine individuellen Fertigkeiten einbringen konnte“, sagt Karsten Obierski, der stellvertretenden Vorsitzende des SV Gebelzig 1923 e.V.

Der SVG investierte insgesamt über 33.000 Euro in die Infrastruktur des von der Gemeinde Hohendubrau gepachteten Vereinsgeländes – die Maßnahme wurde mitfinanziert mit Steuermitteln aus dem Sächsischen Haushalt. Die Weiterentwicklung der Sportanlage soll künftig dazu beitragen, bestmögliche Bedingungen für die Vereinsmitglieder und Bürger der Gemeinde zu schaffen. Daher geht es auch 2020 mit der baulichen Tätigkeit weiter.

Zur Bewässerung des Rasens soll eine automatische stationäre Beregnungsanlage ergänzt werden. Weiterhin sollen neue Großfeldtore angeschafft sowie ein barrierefreies WC im Umkleidebereich eingebaut werden.
Fortlaufend wird außerdem am dem Großprojekt „Kleinfeldkunstrasen“ gearbeitet. „Vereinsseitig wurde alles für einen passenden Fördermittelantrag vorbereitet. Letzte bauliche Abstimmungen werden derzeit diskutiert“, so Karsten Obierski.
Der SV Gebelzig hofft weiterhin auf die Unterstützung der Gemeinde, da der Kunstrasen natürlich für alle Bürger und Einrichtungen Hohendubraus frei zugänglich sein soll.
 

Anzeige

 

Till Scholtz-Knobloch / 11.02.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel