Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Pferd auf Koppel verletzt

Pferd auf Koppel verletzt

Symbolbild

Berthelsdorf. Unbekannte Täter haben am Freitag, 15. Mai, gegen 21.45 Uhr, ein Pferd auf einer Koppel in Berthelsdorf verletzt. Nachdem die Hunde einer Anwohnerin anschlugen, schöpfte die Hinweisgeberin Verdacht und schaute nach dem Rechten. Sie stellte bei einem dort weidenden Pferd eine circa 20 Zentimeter lange Schnittwunde fest. Die Zeugin verständigte die Polizei sowie die Pferdebesitzerin. Polizisten sicherten Spuren. Der Einsatzzug und ein Hundeführer suchten im Umfeld nach dem Täter.

Die Kriminalpolizeiinspektion übernahm die Ermittlungen aufgrund des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Insbesondere prüfen die Ermittler nun einen Zusammenhang mit dem Tod eines Pferdes am Montag, 11. Mai, in Dürrhennersdorf.

Wer hat am Freitag, 15. Mai, zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Angaben zu möglichen Tätern machen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion unter der Telefon (03581) 46 81 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Anzeige

Die Polizei rät Pferdehaltern zur Wachsamkeit. Informieren Sie Nachbarn und Freunde über die Geschehnisse. Stellen Sie Ihre Pferde nach Möglichkeit nachts verschlossen unter und installieren Sie beispielsweise Bewegungsmelder am Stall.

Steffen Linke / 18.05.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel