Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Prügelei nach Kollision

Prügelei nach Kollision

Foto: Symbolfoto

Ebersbach-Neugersdorf. Am Sonntag, 11. August, zwischen 13.40 und 14.00 Uhr, ist es an der Kreuzung der Hauptstraße und Zittauer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Offenbar hatte der 42 Jahre alte Fahrer eines Ford Transit einen vorfahrtsberechtigten Skoda übersehen. Es kam zur Kollision, durch die sich die 68-jährige Fahrerin und eine weitere 61-jährige Insassin des Skoda schwere Verletzungen zuzogen. Ein Rettungswagen brachte die beiden tschechischen Staatsbürgerinnen in ein Krankenhaus. Ein einjähriges Mädchen sowie eine 35 Jahre alte Mitfahrerin, ebenfalls Tschechinnen, blieben unverletzt.

Der Skoda und dessen Insassen befanden sich in Begleitung eines weiteren Fahrzeuges. Der 33-jährige tschechische Fahrer begab sich nach dem Unfall zu dem Verursacher, offenbar völlig außer sich wegen des von dem Mann verschuldeten Zusammenpralls, und begann unvermittelt auf ihn einzuschlagen.

Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Gemüter bereits beruhigt. Der 42-jährige Deutsche blieb bei dem Unfall und der anschließenden Auseinandersetzung unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Anzeige

Steffen Linke / 12.08.2019

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel