Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Spende für Bautzens Museumsdampfross

Spende für Bautzens Museumsdampfross

Finanzbürgermeister Robert Böhmer überreichte jüngst dem Kassenwart der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde, Ralph Gruner, einen Scheck für die Sicherung der Bautzener Museumslok. Foto: Stadt BZ

Bautzen. Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde dürfen sich freuen: Im Zuge der jüngsten Ausfahrt ihrer rekonstruierten und nun auch frisch gewarteten Dampflok der Baureihe 52 durch die Region am vergangenen Wochenende bekamen die Ehrenamtler einen Scheck überreicht – und zwar von Bautzens Finanzbürgermeister Robert Böhmer. Er und seine Tochter hatten zuvor von Löbau aus die Reise im Nostalgiezug angetreten. Beim Zwischenstopp in der Spreestadt durfte der Kassenwart des Vereins, Ralph Gruner, die Spende in Höhe von 2.000 Euro entgegennehmen. Nach Angaben der Stadtverwaltung stammt die Summe aus dem pauschalen Topf, den der Freistaat Sachsen für seine Kommunen ins Leben gerufen hatte. Jährlich erhalten diese 70.000 Euro zur freien Verwendung. Daraus würden unter anderem der städtische Mehraufwand für Corona-Maßnahmen sowie verschiedene Projekte in den vier Bautzener Ortschaften gefördert, hieß es. „Der Betrag für die Eisenbahnfreunde soll helfen, die historische Dampflok auf dem Gelände des Bautzener Güterbahnhofs zu sichern“, sagte eine Rathaussprecherin.

Redaktion / 26.10.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "Spende für Bautzens Museumsdampfross"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. Rubaut schrieb am

    Ich freue mich mit den Eisenbahnfreunden über diese Spende der Stadtverwaltung zur Erhaltung eines wertvollen Bautzener Kulturdenkmales im "Dornröschenschlaf". Der Stadtverwaltung gratuliere ich zu dieser sinnvollen und begrüßenswerten Entscheidung zur Verwendung finanzieller Mittel.