Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Allein auf Achse im Unbezahlbarland

Allein auf Achse im Unbezahlbarland

Der Stuttgarter Journalist und Blogger Tobias Rieger wird drei Wochen lang den Landkreis Görlitz besuchen. Foto: privat

Görlitz. „15Grad-OstBlog ist mein leeres Blatt. Mein blinder Fleck auf der Deutschlandkarte. Ich habe keinerlei Erwartungen und keinerlei Vorstellungen. Ich will das #Unbezahlbarland einfach so erleben, wie es ist.“ Der Stuttgarter Journalist und Blogger Tobias Rieger wird drei Wochen lang den Landkreis Görlitz besuchen. Vor ein paar Jahren war er bereits für kurze Zeit in Görlitz. Die Stadt hatte ihn damals fasziniert. Den gesamten Landkreis konnte er jedoch nicht kennenlernen. Das möchte er nun nachholen.

Tobias ist offen für alle Arbeits- und Lebenskonzepte und neugierig darauf, möglichst viele davon kennenzulernen: „Vorbehaltlos und unvoreingenommen kann ich den Strukturwandel beobachten, dem Granit beim Wachsen zusehen, lokale Arbeitgeber treffen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen. Ich möchte ihre Geschichten hören, ihre Hoffnungen, ihre Wünsche und ihre Ängste“, freut sich der Blogger auf seine Tour.

Beginnend am 7. Juni wird Tobias Rieger den Landkreis von Nord nach Süd (oder andersherum) durchqueren und dabei auf Unternehmer, Fachleute, engagierte Macher und Bewohner des Unbezahlbarlandes treffen. Auf seiner Reise kehrt er in den unterschiedlichsten Unternehmen ein, um deren Konzepte, Produkte, berufliche Perspektiven und Fachkräftebedarfe kennen zu lernen. Wenn es möglich ist, packt er auch hier und da mit an und versucht sich in typischen Arbeiten des Betriebs.

Gespannt ist er darauf, welche Visionen und Pläne es bereits gibt, um das Aus der Lausitzer Braunkohleförderung und deren Verstromung zu kompensieren. Auf seiner Tour durch den Landkreis Görlitz kommt er mit den Menschen ins Gespräch.

Er will herausfinden, was sie an ihrer Heimat lieben und warum es schön ist, hier zu leben, zu arbeiten, zu lernen oder zu studieren. Auch diverse Freizeiteinrichtungen stehen in seinem Tourenplan. Er möchte unbedingt mal ein Baumhaus von Innen sehen, sich von der Neißeströmung durch malerische Landschaften treiben lassen und die Aussicht vom höchsten Punkt des Landkreises genießen.

Der neugierige Besucher geht bei seiner Reise der Frage nach, was die unbezahlbaren Vorteile des Unbezahlbarlandes gegenüber dem Leben in der Großstadt sind. Die Antwort darauf liefert sein Blog. Täglich wird er auf dieser Seite von seinen Erlebnissen und Entdeckungen berichten: „Ich bin aus 9 Grad Ost, zwischen uns liegen gerade einmal 6 Grad. Was ist das schon? Nicht viel, aber eben doch eine andere Welt. Ich bin sehr gespannt auf dieses #Unbezahlbarland.“

Redaktion / 07.06.2021

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.