Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Reizgasattacke vor Bautzener Schulgelände

Reizgasattacke vor Bautzener Schulgelände

Bautzen. Bautzen kommt nicht zur Ruhe: Nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen im Herbst vergangenen Jahres sind am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Gesundbrunnen mehrere junge Leute aneinander geraten. Laut Polizei sollen an der Auseinandersetzung außerhalb eines Schulgeländes sowohl deutsche als auch Jugendliche mit so genanntem Migrationshintergrund beteiligt gewesen sein. „Einer von ihnen hat dabei offenbar ein Pfefferspray eingesetzt“, sagte ein Polizeisprecher. Sechs Personen mussten mit Augenreizungen im Klinikum  behandelt werden.

Die herbeigerufenen Beamten befragten erste Zeugen. Der genaue Hergang und die Hintergründe des Geschehens waren wenige Stunden danach jedoch noch völlig unklar. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei mögliche Beobachter der Auseinandersetzung, sich unter der Telefonnummer (03581) 468 – 100 an das

Anzeige

Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz oder an eine andere Polizeidienststelle zu wenden.

Roland Kaiser / 02.02.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel