Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

AfD nominiert OB-Kandidaten

AfD nominiert OB-Kandidaten

Hajo Exner tritt als Löbauer OB-Kandidat für die AfD an. Foto: Tino Behner

Löbau. Die Löbauer AfD-Mitglieder haben einstimmig mit Hajo Exner ihren Bürgermeisterkandidaten für die OB-Wahl in diesem Jahr nominiert. Hajo Exner ist 53 Jahre alt, zweifacher Familienvater und wohnt in Markersdorf. Er ist in der Oberlausitz groß geworden und der Region immer verbunden geblieben – auch als er im Januar 1989 nach seinem 4-jährigen Ausreiseantrag nach Hameln in Niedersachsen zog. Im Jahr 1993 kam er mit seiner Familie zurück in die Heimat und gründete kurz danach sein Unternehmen.

Seitdem ist er als selbstständiger Unternehmer im Bereich Naturstein tätig.

Er kennt die Probleme der Mittelständler wie auch der einfachen Leute aus eigener Erfahrung. Mit Löbau verbinden ihn die Menschen der Oberlausitz, seiner Heimat.

Hajo Exner hat viele Ideen und konkrete Vorstellungen, um Löbau voranzubringen und attraktiver zu machen. Die Bürger können laut Auskünften aus Löbauer AfD-Kreisen auf sein Wahlprogramm gespannt sein.

Redaktion / 13.05.2021

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "AfD nominiert OB-Kandidaten"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. J.Bretschneider schrieb am

    Glückwunsch und Gratulation zur Nominierung nach Löbau, das ich von einem gut besuchten und rege diskutierenden Vortrag zur demografischen Katastrophe im Allgemeinen und zur Familienpolitik der AfD im Speziellen noch in guter Erinnerung habe.

    Es braucht Mut heutzutage, sich zu konservativen und selbst bestimmten liberalen Werten zu bekennen, und es grenzt an Selbstkasteiung, sich mit der Alternative zu liieren, der leider auch hier eifrige selbsternannte Kämpfer gegen Rechts auf Biegen und Brechen braune Tendenzen andichten wollen und dabei wie ihr Idol, das rotzfreche Fräulein Neubauer aus Blankenese, gestandenen Männern und Frauen auf schamlose Weise übel nachreden.

    Doch das wird in Sachsen nicht verfangen, und erst recht nicht in Niederschlesien, hier wissen die meisten Mitbürger echte Totalitaristen auch unter jeder Menge moralisiernder Verbaltarnung zu erkennen. Ich wünsche Löbau einen tatkräftigen, lebenserfahrenen und geradlinigen Oberbürgermeister.

    Sie haben eine Alternative!

  2. Heiko schrieb am

    Er ist zu alt für dieses Amt als OB, wir brauchen einen jüngeren...!!!

    Antwort: NEIN!

  3. Torsten schrieb am

    Auf das Wahlprogramm eines „AfD“-Kandidaten kann man gespannt sein???
    Was soll es darin schon Neues geben als die alten, dummen Märchen wie wir sie immer wieder von der hoffentlich bald vom Verfassungsschutz beobachteten Gesamtbande in den Medien lesen und hören müssen.
    Löbau bringt nichts davon weiter sondern immer tiefer in den braunen Sumpf.
    Das haben die Löbauer nun wirklich nicht nötig!
    Und der Kandidat selbst? Warum muss es immer eine radikale Partei sein, Herr Exner? Fällt Ihnen etwa nichts besseres ein?