Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Anhänger schiebt Pkw in Haus

Anhänger schiebt Pkw in Haus

Symbolbild

Eibau. Am Dienstag, 16. Juni, um 8.30 Uhr, hat sich an der Hauptstraße in Eibau ein mit 18.000 Litern beladener Heizölanhänger selbstständig gemacht und einen Opel in ein Wohnhaus geschoben.

Der Fahrzeugführer des Lkw koppelte den Anhänger ab und unterließ es offenbar, diesen ausreichend zu sichern. Er rollte auf die gegenüberliegende Straßenseite gegen den parkenden Zafira und schob diesen in ein Wohnhaus.

Polizei, Feuerwehr, THW und ein Energieversorger kamen zum Einsatz. Es lief kein Heizöl aus. Verletzt wurde niemand. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle. Der Energieversorger trennte das Haus von Medien und Gas. Eine Gutachterin nahm die Statik des Hauses in Augenschein. Der Sachschaden belief sich auf schätzungsweise über 100.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion Görlitz ermittelt.

Anzeige

Steffen Linke / 17.06.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel