Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Kamenz überrascht mit guten Zahlen

Kamenz überrascht mit guten Zahlen

Der Blick vom Hutbergturm ist in Verbindung mit der Rhododendronblüte sicher einer der Hauptgründe, warum Touristen gern nach Kamenz kommen. Foto: Archiv

Oberlausitz. Die in dieser Woche erschienenen aktuellen amtlichen Tourismuszahlen der Oberlausitz für den Monat August belegen einen starken Sommer mit sehr guten Ergebnissen, auch im Vergleich zu anderen Regionen in Sachsen. Und dennoch zeigen die Zahlen auch – die coronabedingte Lücke bleibt groß und wird in diesem Jahr nicht mehr zu schließen sein.

Die touristischen Leistungsträger der Oberlausitz kämpfen erfolgreicher als andere sächsische Regionen gegen die Pandemieauswirkungen. Neben der Sächsischen Schweiz konnte die Oberlausitz das zweitbeste Ergebnis für den Monat August im Freistaat erzielen – ein Übernachtungsplus von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch fehlen im Vergleich zu 2019 für den Zeitraum Januar bis August über 230.000 Übernachtungen. Damit fiel jede fünfte Übernachtung den Pandemieeinschränkungen zum Opfer (21,4 Prozent Rückgang der Übernachtungen). Vergleichsweise ähnlich verhalten sich die Detailzahlen auch für den Monat August für Ferienwohnungen – ein Übernachtungsplus von 18,8 Prozent. Auf das Jahr betrachtet hingegen wirkt die Pandemie auch hier negativ mit einem Rückgang von 11, 1Prozent.

Campingplätze der Oberlausitz hingegen verzeichnen diesen Sommer Rekordwerte: mit einem Übernachtungsplus von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Januar bis August, für den Monat August sogar ein Plus von 49,9 Prozent.

Besonders stechen aus der Statistik Orte, wie beispielsweise Königswartha (77,2 Prozent für den Monat August, selbst für den Zeitraum Januar bis August mit einem Übernachtungsplus von 27,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), Kamenz (29,9 Prozent für August und einem Plus von 1,1 Prozent zum Vorjahreszeitraum), Schirgiswalde-Kirschau (37,4 Prozent für den Monat August und einem leichten Rückgang der Übernachtungen von 3,4 Prozent) oder auch Großschönau (37,1 Prozent für den August), positiv hervor.

„Obwohl wir uns über die Zahlen natürlich freuen, so haben sie nur bedingt Aussagekraft. Wir als große Flächendestination mit vielen Aktiv- und Familienangeboten haben im Vergleich zu den Städten, die vor allem auf kulturinteressierte, internationale Gäste zielen, in diesem Jahr die besseren Karten“, relativiert Olaf Franke, Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO), die guten Zahlen.

Auch haben die vielzitierten Vergleiche zwischen den Urlaubsregionen wenig Aussagekraft, da die Regionen sehr unterschiedliche Angebots- und Gastgeberstrukturen aufweisen. „Ich denke, dass alle Verantwortlichen im Tourismus, vor allem auch unsere Betriebe gerade Außergewöhnliches leisten und einen tollen Job machen. Die Krise hat uns auch auf allen Ebenen zusammenrücken lassen und vor allem die digitalen Prozesse ungemein beschleunigt“, fasst Olaf Franke das aktuelle Geschehen zusammen. Die sächsischen Destinationen werden dabei auch vom Freistaat Sachsen und der TMGS großzügig unterstützt. „Durch diese Unterstützung konnten wir unser Engagement und unsere Kampagnen intensivieren und damit die so wichtige Aufmerksamkeit und das Interesse potentieller Gäste hochhalten. Aber nach wie vor fehlt jede fünfte Übernachtung und alle touristischen Akteure stehen im Hinblick auf die kommenden Monate vor riesigen Herausforderungen. Wir werden unser Engagement deshalb vehement weiterführen“, so Franke weiter.

Redaktion / 29.10.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.