Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Verschärfte Corona-Regeln im Kreis Görlitz

Verschärfte Corona-Regeln im Kreis Görlitz

Symbolbild

Görlitz. Die Corona-Infektionszahlen im Landkreis steigen weiter. Am Sonntag meldete das Gesundheitsamt 15 weitere Ansteckungen mit dem Virus. Damit gelten aktuell 507 Menschen in der Region zwischen Bad Muskau und Zittau als infiziert. 16 Personen befänden sich in stationärer Behandlung, eine davon in intensivmedizinischer Betreuung. Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liege momentan bei 130,58 und damit über der Grenze von 50 Fällen je 100.000 Einwohner, hieß es.

Vor dem Hintergrund hat die Kreisverwaltung die Corona-Schutzverordnung verschärft. Die Regelungen werden ab Montag, 26. Oktober 2020, 0.00 Uhr wirksam und sind hier nachzulesen. Demnach wird die Maskenpflicht auf Teile des öffentlichen Raumes ausgedehnt. Gastwirtschaften haben von 22.00 Uhr an bis 5.00 Uhr am Folgetag ihre Einrichtungen geschlossen zu halten. Auch das Ausreichen von alkoholischen Getränken ist in dieser Zeit nicht gestattet.

Auch der Nachbarlandkreis Bautzen mit 457 Corona-Infizierten (Stand 24.10.2020) hat eine neue Corona-Schutzverordnung auf den Weg gebracht. Sie trat an diesem Sonntag in Kraft.

Redaktion / 25.10.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Kommentare zum Artikel "Verschärfte Corona-Regeln im Kreis Görlitz"

Die in Kommentaren geäußerten Meinungen stimmen nicht unbedingt mit der Haltung der Redaktion überein.

  1. Dieter Henners schrieb am

    Die Mund-Nasen-Bedeckungen sind nicht als Virenfilter gedacht, sondern reduzieren die Aerosolmenge und deren Ausbreitungsdistanz und damit das Risiko einer Ansteckung um bis zu 20%. Das ist neben der Hygiene die beste Maßnahme, die wir haben, bis Impfstoffe verfügbar sind. Wenn ich hier lese, alle wären den ganzen Sommer mit dem Lappen [!] vor dem Gesicht rumgelaufen, kommen mir die Tränen. Die beliebteste Variante auch bei den Görlitzern war a) unterm Kinn b) mit freier Nase oder c) ganz ohne Maske. Und dann wirkt der Maskenschutz nicht mal? Na sowas, unglaublich, nicht wahr? Da könnte man dann wirklich eine rote Pappnase tragen, die wäre ebenso effizient.

    Wenn in geselliger Runde der Alkohol fließt, fallen nach bestimmter Besäufniszeit eben Hemmungen und Benimmregeln, dann verzichtet man auf Distanz, gibt wieder Hand und Küsschen und so weiter und erhöht das Ansteckungsrisiko exponentiell. Im Zeitalter einer globalen Pandemie ist das nicht tolerierbar, und darum ist eine Sperrstunde eingerichtet worden, um das abendliche Beisammensein nicht zum Virengelage eskalieren zu lassen.

    Beeindruckend finde ich, dass in diesen Foren so gut wie nie vernünftige Belege, statistisch abgesichert, zitiert werden, sondern dubiose Aufklärungs- und Verschwörungsplattformen. So kann man natürlich Unterstützung herbeireden für die Meinung, die einem gerade gut in den Kram passt. Man könnte sich ja auch mal auf den Seiten von RKI und BMG informieren, aber die sagen uns eben, was man tun sollte, und nicht, was man bequemerweise lassen darf. Die beklagte angeblich lange Leitung des RKI schließlich liegt daran, dass die Gesundheitsvorsorge immer noch Ländersache ist und oft genug im Behördenkleinklein steckenbleibt. Was die Digitalisierung angeht, steckt unsere deutsche Verwaltung leider noch immer im Fax-Zeitalter, da wird auch noch von Hand eingetippt, und das dauert dann eben seine Zeit bis zum Datenabgleich, falls man sich auf belastbare Zahlen verlassen möchte. Sicher, eine Verschwörungstheorie ist schneller in die asozialen Medien reingehackt, das macht sie aber nicht wahrer.

    Der Staat hat unter anderem die Aufgabe, Wohl und Gesundheit der Mehrheit gegen den bornierten Egoismus einer Minderheit zu schützen, die meint, das eigene Wollen zur einzigen Richtschnur ihres Handelns machen zu können. Kommt mal raus aus eurer Filterblase. Es wird höchste Zeit, die Neuinfektionen in Görlitz gehen gerade durch die Decke.

  2. AS65 schrieb am

    Zu diesen Thema ist es schwer eine Meinung zu schreiben. Dazu gibt es keine genauen Vergleiche.

    Nehmen wir mal nur die ehemalige Grippe an. Wie sehen da die Zahlen aus. Dann könnte man eine Meinung dazu äußern.

    Zur Gefährlichkeit kann ich nur sagen, das es so viele Ausnahmen gibt, so dass ich daraus schließe, das die Gefährdung nicht schlimmer ist wie eine andere Grippe.

    Die Maskenpflicht sehe ich als sehr gefährlich. Wie kann es sein das jedes Material als Maske schützen soll. Ich denke es gibt gerade eine Wende der Zeit.

  3. OBO schrieb am

    Als ehemaliger Görlitzer, der einst stadtbekannt war, möchte ich auch meinen Senf dazu geben.Ich habe die gesamte Willkür der DDR-Regierung und ihrer Helfershelfer kennengelernt. Als ich mit meiner Frau 1983 ausgewiesen wurde, dachte ich, ich muß solch eine Drangsalierung durch selbstherliche Staatsvertreter, welche letztendlich nichts anderes als Angestellte des Volkes, sprich Wähler sind,jemals wieder miterleben müsse. Ich habe mich schwer getäuscht. Seit wir eine Kanzlerin,die selbst in der DDR aufgewachsen ist und von den ehemaligen Genossen und Oganisationen ausgebildet wurde,kann ich nur feststellen ,die DDR und deren Verhältnisse, sind wieder auferstanden.KLar es gibt Corona,genau so wie es die jährliche Grippe gibt.Aber was nutzen die Masken? Hat schon mal jemand auf die Beschreibung der in Deutschland hergestellteen Masken geguckt? Da steht geschrieben, die Dinger helfen nicht gegen Viren und Bakterien.WAs soll übrigens , die sogenannte Sperrstunde?Kommen nachts,ab 22 Uhr die Coronaviren verstärkt aus der Erde gekrochen. Wir werden mal wieder eingesperrt, so wie es einst in der DDR mit uns geschah.Aber die Grenzen bleiben offen. Jeder der meint, in Deutschland gibt es alles für lau,ohne jemals einen Handschlag zu tun, kann hier nach Lust und Laune einmaschieren und sich von unseren Sozialkassen ein schönes Leben machen.Wo finden denn die meisten Großfamilienfeiern statt? Nicht bei Hernn Meier, Lehmann oder Müller.Nein deren Namen, die unsere Gesetze nicht anerkennen, haben Namen, die man nicht aussprechen kann.Ich hoffe, daß ähnlich ,wie einst in der DDR 1989 , die Verantwortlichen in den hohen Ämtern und in den entsprechenden Parteien,nebst ihren Helfern,nach den nächsten Wahlen,aus ihren Ämtern gejagt werden.

  4. Andreas schrieb am

    Hallo Anna. Statistiken lesen und verstehen ist nicht Dein Ding. Die mit Masken sind die meist Infizierten.

    Kommentar der Redaktion:

    Für die oben getätigte Aussage gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis.

  5. Andreas schrieb am

    Ein Jurist kommt vor Lachen nicht in den Schlaf, wenn er diese Anordnung ließt. Den Sinn dieser Anordnung, wenn es denn ein naives Wesen geschrieben hat, können wir als normal denkende Menschen nicht erkennen. Darum einen verständlichen Hinweis, gebt acht in dieser Jahreszeit auf eure Gesundheit, wie im Sommer auf den Sonnenbrand und hört auf zu Rauchen. MFG an alle Mitbürger

  6. DerTo schrieb am

    Oh je wenn man hier so einige Kommentare liest sollte man denken wir sterben morgen alle. He Leute mal bischen ruhiger werden. Schon mal was gelesen von den um vielfachen höheren Tests die da laufen und logischerweise auch mehr positiven Tests wenn sie dann stimmen sollten wie zuletzt bei Fußballern welche doch negativ waren. Die Zahl der falschen Tests würde mich auch mal interessieren und Anna wo liest man denn so einen Unsinn von wegen mit Maske milder Verlauf ohne Maske schwerer Verlauf.

  7. Henry schrieb am

    Zum Kommentar von Anna, es sollte nicht jeder selbst entscheiden ob er eine Maske trägt oder nicht ,mal bitte das Buch Corona Fehlarlarm? Lesen. Nur ein Zitat daraus: Wenn nächste Woche verordnet wird das alle rote Pappnasen aufsetzen sollen dann wird es gemacht. Ich will damit sagen das viele Leute die Maske nur aufsetzen Weil sie es gesagt bekommen und Angst vor einen Bußgeld haben.

  8. Henry schrieb am

    Ich will hier niemanden beleidigen. Es war nur die Reaktion auf die Dauerbesoffenen.
    Und das niemand sich herausnehmen sollte das seine Meinung die Richtige ist,sondern
    den anderen zuhören sollte.Das wird aber kaum noch gemacht.Vor allem von höherer Ebene.

  9. Mitleser schrieb am

    Ganz einfach: es ist kein ordentliches Streitgespräch, also lass ich es. Wenngleich ja jeder seine Meinung äußern kann und soll ist es manchmal besser man schweigt auch mal. Bin übrigens ganz bei der „Anna“,- das mal zum Thema.

  10. Susisorglos schrieb am

    Es ist wieder soweit, wir werden eingesperrt!! Wir haben das alles schon mal erlebt. Ich finde die coronamaßnahmen unbotmäßig, übertrieben. Leute werdet endlich munter!!! Wenn Masken helfen würden, wo kommen dann die Infektionen her?? Den ganzen Sommer laufen wir mit dem Lappen vor dem Gesicht Rum.jetzt sind wieder die Familientreffen schuld, toll
    Unsere Familie feiert keine Hochzeiten mit 300 oder 500 Personen. Merkt euch eins wir lassen uns Weihnachten nicht kaputt machen und unsere Kinder werden da sein, auch gegen eure Verbote. Hier soll jeder selbst Verantwortung für sich übernehmen ohne diesen polizeistaat. Verbote, reglementierungen Missachtung von Grundgesetz und unserer Freiheit.

  11. Henry schrieb am

    Welche Kommentare meinst Du den speziell. Wenn Du meinen meinst, bin ich ja froh das ich kein Görlitzer bin, ich bin Zittauer, denn meines Erachtens waren immer die aus Görlitz die Suffköppe. Was ich sagen will ist, entweder Du beteiligt Dich an einen ordentlichen Streitgespräch ansonsten lass es.

    Kommentar der Redaktion:

    Und bitte nicht die "Görlitzer" beleidigen!!! Danke

  12. Henry schrieb am

    Es geht nicht vordergründige um die Zahlen sondern um die Toten die in Verbindung mit der Grippe beklagen waren, fast 3 mal mehr als jetzt. Diese waren nur wenige Kommentare in den Medien wert, geschweige von den schwer erkranten.

  13. Mitleser schrieb am

    Wenn man hier so manchen Kommentar liest könnte man meinen dass da Einige, ja leider die Meisten dauerbesoffen sind. Als anständiger Görlitzer würde ich mich schämen.

    Kommentar der Redaktion:

    Bitte keine Unterstellungen :-)

  14. Henry schrieb am

    Es nervt nur noch. Wie viele Leute sich mittlerweile in Deutschland von denen da oben manipulieren lassen ist nicht mehr normal. Das schlimme ist, das sie es nicht mehr merken. Diese Bevormundung gab es ja nicht mal in der ehemaligen DDR, zumindest habe ich es so nicht wahrgenommen. Ich bin keiner der sagt das es den Virus nicht gibt aber die Maßnahme dazu sind unverhältnismäßig.

    2017/18 gab es ein Grippewelle die auch mich ungewöhnlich stark betroffenen hat. Da gab es, ich glaube bis zu Dreihunderttausend infizierte und 25000 Tote. Das war den Medien damals nur eine Randnotitz wert. Jetzt wird von denen nur noch Angst und Panik verbreitet und das den ganzen lieben langen Tag lang . Es sollte doch jeden selbst überlassen sein wie er sich schützt und nicht wie kleinen Kindern gesagt wird, wenn du das jetzt
    nicht machst, bekommst du ein paar auf die Finger.

    Kommentar der Redaktion:

    Hier ein interessanter Lesetipp: https://correctiv.org/faktencheck/2020/10/05/nein-es-ergibt-keinen-sinn-aktuelle-todeszahlen-von-covid-19-mit-aelteren-daten-zur-grippe-zu-vergleichen/

  15. Tomi schrieb am

    Solange sich der Staat noch alle möglichen Flüchtlinge rein holen kann sollte man sich einige Verbote im Zusammenhang mit ,,Corona'' doch mal überlegen und nicht die eigene Wirtschaft im Land kaputt machen

  16. Anna schrieb am

    Ganz ehrlich, wenn man hier so einige Kommentare liest, fragt man sich schon, wessen Kind diejenigen sind. Die Viren können nicht über Lebensmittel verbreitet werden. Maximal wenn zwei gleichzeitig ohne Maske einkaufen gehen. Der eine niest voll drauf und der zweite fasst sofort hinterher drauf und danach in seinen Mund oder die Nase. Kann ich nur sagen selber schuld. Hätten beide mal ne Maske getragen!

    Schon mal davon gehört, dass diejenigen, die eine Maske tragen weniger schwere Verläufe bei einer Erkrankung mit Corona haben als die, die keine tragen.

    Und nein, es sollte nicht jeder selbst entscheiden ob Maske oder nicht, weil es leider viel zu viele gibt, die nur an sich und ihre eigenen Befindlichkeiten denken und nicht an die anderen, denen sie begegnen und die vielleicht zur Risikogruppe gehören.

  17. Sonja Blatzek schrieb am

    Mußß ich beim Gassigehen mit meinem Hund im Wald auch eine Maske tragen ? Was ist mit dem Hund, kann er sich auch anstecken?

  18. Violetta schrieb am

    Solange wir die Grenzen offen lassen und unsere Nachbarn zu uns rüber kommen müssen wir uns auch nicht wundern, wenn die Zahlen explodieren. Die Tschechen kommen weiterhin zu uns einkaufen, baden, saunieren und so weiter. Ich finde es nicht verantwortungsvoll was da grade gemacht wird!!!

  19. Berry schrieb am

    Es ist nicht mehr normal für alle die in Deutschland noch keinen Finger krumm gemacht haben ist Geld da aber alles was deutsch ist hat hier bald keine Rechte mehr wir durften zu ddr Zeiten schon keine Meinung haben aber jetzt ist der Zustand noch viel schlimmer wo soll das hinführen wollt ihr uns ausrotten?

  20. Dagmar schrieb am

    Ich find dazu keine Worte mehr außer es nervt nur noch....laßt doch jeden selber entscheiden ob der Maske trägt oder nicht, Familienfeiern nur bis 10pers ist Quatsch es gibt Familien die sind viel größer soll man da sagen du und du darfst nicht kommen so ein Blödsinn

  21. Gemma schrieb am

    Verschärfen ist nötig. Aufenthalt in Gebäuden: Fitnesscenter! Keine ausreichende Lüftung.

  22. Mamilein schrieb am

    Wenn man alles so verfolgt, bin ich zu der Schlußfolgerung gekommen: Die Übertragung der Viren, kann meiner Meinung nur über Lebensmittel übertragen werden. Jeder schützt ja sich oder andere mit der Maske. Aber wie schnell nießt einer oder hustet. Kann auch schon bei der Herstellung in den Wurst Fabriken, beim Bäcker, am Imbis usw. passieren. Ansonsten müßte man sich ja fragen, ob die Maske überhaupt sinnvoll ist. Ich hab mich in den letzten Monaten schon sehr oft auf aus liegenden Listen registriert, auch in einem Spaßbad in Österreich! Nichts gekommen, also an normalen Kontakten mit anderen Menschen kann es bald nicht liegen.

  23. Ronny schrieb am

    Aber was ist mit der arbeitenden Bevölkerung die jeden tag mit Menschen zutun hat und mit denn Gaststätten das ist Quatsch mal alles 14 Tage zu machen und dan hat sich das und der Staat kommt für die Lohnleistung auf für Asylbewerber die keine sind hat er ja auch das Geld

  24. Kowalewski schrieb am

    Aus beruflichen Gründen verfolge ich die Zahlen genau und in Görlitz sind sie seit Montag über 50 was ja bedeutet wir sind Risikogebiet...
    Nur das Robert Koch Institut hat andere Zahlen!
    Da sind wir wohl noch nicht soweit!
    Das muss mir Mal einer erklären...

    Entschuldigung wenn es etwas genervt klingt aber ich hätte gern Handlungssicherheit!
    Kontakt zum RKI kann man auch nicht so einfach aufnehmen ( mehrmals versucht Freitag anzurufen)

    Grüße René

    Kommentar der Redaktion:

    In der Tat haben auch wir uns über die Infos aus dem RKI gewundert. Görlitz wurde bis Freitag dort noch unter 50/100.000 geführt. Aktuell liegt die Zahl bei 71,2 (26.10.20 - 8.30). Zwischen Görlitz und Berlin scheint es eine lange Leitung zu geben.

    Hier der Link zu den "aktuellen" Zahlen:

    https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4