Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Verwegene Wandlungen

Verwegene Wandlungen

Bild VII/8 des Großen Zittauer Fastentuches „Durch den aus Wasser Wein geworden ist“. Foto: Abegg Stiftung/Christoph von Virág

Zittau. Unter dem Titel „Verwegene Wandlungen“ betrachtet Pfarrer Thomas Cech drei Bilder des Zittauer Fastentuchs – „Die Arche schwamm auf dem Wasser“, „Die Brüder warfen Josef in den Brunnen“ und „Durch den aus Wasser Wein geworden ist“.

Umrahmt werden diese Betrachtungen durch fünf Musikstücke, gespielt von der Instrumentalgruppe der katholischen Pfarrei Zittau unter der Leitung von Bernhard Grellmann. Alle Abende der traditionellen jährlichen Reihe „Denk-mal am Fastentuch“ stehen in diesem Jahr unter dem großen Thema „Alle meine Quellen entspringen in dir“.

Für Thomas Cech wurde es zu einer Inspiration, jene Bilder in den Blick zu nehmen, auf denen das Wasser eine Rolle spielt und die eine verwegene Wandlung thematisieren.

Anzeige

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 8. August, um 18.00 Uhr, im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz vor dem Großen Zittauer Fastentuch. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Seffen Linke / 02.08.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel