Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Vortrag über Kalmückien

Vortrag über Kalmückien

Die Missionare stellten fest, dass die Kalmücken mit dem Buddhismus bereits eine komplexe Religion hatten. Foto: privat

Herrnhut. Das Völkerkundemuseum Herrnhut lädt am 13. Oktober, 19.30 Uhr zu einem Vortrag über die Autonome Republik Kalmückien ein. Das Motto lautet „Von den Herrnhutern bis zum Wiedererstarken des Buddhismus.“

Wer Kalmückien nicht kennt, ist nicht allein. Selbst in der Russischen Föderation, zu der Kalmückien gehört, dürfte es nicht wenige Menschen geben, die noch nie von der Steppenrepublik gehört haben, in Deutschland erregt man mit der Angabe dieses Reiseziels zumeist ungläubiges Staunen. Dabei haben Kalmückien und Deutschland eine lange gemeinsame Vergangenheit. Im 19. Jahrhundert versuchten die Herrnhuter, eine evangelische Freikirche aus Sachsen, die Kalmücken zu missionieren. Daran sind sie zwar gescheitert, denn die Missionare stellten fest, dass die Kalmücken keine unwissenden Heiden waren, sondern mit dem Buddhismus bereits eine ausgeprägte und komplexe Religion hatten. Nach dem Missionsverständnis der Herrnhuter kamen sie nicht mit Feuer und Schwert, sondern mit dem Wunsch, mit den Menschen zu leben, sie zu verstehen und sie vielleicht von einem neuen Glauben überzeugen zu können.

Referent Wolfgang Orians ist Journalist, Autor und Verleger. Er hat Kalmückien bereist und ein Buch in der Reihe „Bibliothek der unbekannten Länder“ des Achter Verlags darüber geschrieben.

Redaktion / 11.10.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.