Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Biotoppflege im Steinbruch

Biotoppflege im Steinbruch

Bei einem Arbeitseinsatz entfernten Mitglieder der AG Landeskultur und Umweltschutz des Kulturbundes im Flächennaturdenkmal „Steinbruch“ Leutersdorf zahlreichen Wildwuchs im größeren Teichgelände. Foto: Heiner Haschke

Leutersdorf. Mitglieder der AG Landeskultur und Umweltschutz des Kulturbundes entfernten bei einem weiteren Arbeitseinsatz im Flächennaturdenkmal „Steinbruch“ Leutersdorf zahlreichen Wildwuchs im größeren Teichgelände. Da die Eisfläche noch sehr dünn war, mussten dieses Mal sogar Holzpaletten verwendet werden, um ein Einbrechen der Helfer zu verhindern.

Nun ist der markante und historisch interessante Felsen für Besucher wieder gut sichtbar sein. Des Weiteren haben zahlreiche Lurche und Kriechtiere wieder bessere Lebensbedingungen. „Als kleines Dankeschön der heimischen Vogelwelt besuchte uns zum Abschluss noch ein munterer Schwarm der seltenen gewordenen Schwanzmeisen“, so Heiner Haschke von der AG Landeskultur und Umweltschutz des Kulturbundes.

Steffen Linke / 13.02.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel