Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Die Medien zurren die Programme den Tag der Sachsen fest

Die Medien zurren die Programme den Tag der Sachsen fest

Die Besucher können sich zum Tag der Sachsen vom 1. bis 3. September in Löbau auf tolle Bühnenshows freuen. Foto: MDR

Die Medien zurren ihre kulturellen Programme für den Tag der Sachsen vom 1. bis 3. September in der Stadt Löbau fest. Die Besucher können sich zum größten Volksfest im Freistaat auf viele Highlights freuen. Vielleicht gibt es auch noch die ein oder andere Überraschung.

Löbau. Die grobe Planung ist bei Radio Lausitz und Hit Radio RTL nach Auskünften von Mediensprecher Rocco Reichel durch. Nur bei kleineren Details, wie zum Beispiel beim Catetaring, gebe es noch Dinge abzustimmen. Am Freitag, 1. September, können sich die Besucher auf der Hitradio RTL Bühne auf dem Neumarkt unter anderem auf Max Giesinger („Wenn sie tanzt“ und („Der Junge, der rennt“) freuen. Der Sänger und Songwriter belegte im Februar 2012 in der ersten Staffel der Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“ den vierten Platz. Das DJ-Duo Stereoact ist für spektakuläre Partys und Bühnshows bekannt. Vereine der Region präsentieren Einlagen und Programme.
Auf der Radio Lausitz Bühne auf dem Neumarkt sind am Samstag, 2. September, zum Beispiel „Andre und Die Morgenmädels“, das DJ Team „Anstandslos & Durchgeknallt“, Lions Head und Jolly Jumper dabei. Die Lochis, ein deutsches Musik- und Comedyduo mit Heiko und Roman Lochmann, sprechen vor allem das junge Klientel an.
Sonntag, 3. September, steht für Radio Lausitz ganz im Zeichen der Vereine der Region und des Festumzuges zum Tag der Sachsen. Zum offiziellen Abschlusskonzert zum Tag der Sachsen treten die „The Firebirds“ auf.

Die Vorbereitungen beim MDR SACHSEN laufen laut Peggy Ender, verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Mitteldeutschen Rundfunk, planmäßig und gewohnt professionell. Die grundsätzlichen Entscheidungen seien getroffen worden. Vor wenigen Tagen war ein Projekt-Team zur großen Motivbesichtigung nach Löbau gekommen. „Seither geht es in den Bereichen an die Detailplanung sowohl für die Bühne als auch für umfangreiche Sendevorhaben, vor allem die zweistündige Übertragung des Festumzuges am Sonntagnachmittag im MDR-Fernsehen“, sagt sie.

Nach der Eröffnungsveranstaltung können sich die Besucher am Freitagabend auf dem Altmarkt auf den MDR SACHSEN-Kultabend „55 Jahre Omega“. freuen. Die heutige Besetzung der 1962 gegründeten ungarischen Rockband Omega ist – mit Ausnahme eines hinzugekommenen Musikers – seit 1971 aktiv.
Am Samstag haben Vereine und Verbände die Möglichkeit, sich auf der MDR-Bühne zu präsentieren, bevor am Abend die MDR SACHSEN-Partyzeit gefeiert wird. Ein Klassik-Open-Air-Konzert mit Löbauer Künstlern ist für Sonntagvormittag geplant. Dazu ist die MDR SACHSEN-Musikredaktion derzeit im Gespräch mit dem Kirchenmusikdirektor des Kirchenbezirkes Löbau-Zittau, Christian Kühne.
„,Der ,Tag der Sachsen’ ist in diesem Jahr auch ein Schwerpunkt unserer Kooperation mit dem tschechischen Rundfunk, denn Löbau ist auch für Besucher aus dem Nachbarland interessant. Hier arbeiten wir eng mit unseren Kollegen von ,cesky rozhlas Sever’ zusammen“, sagt sie.

Anzeige

„Die Abstimmung mit den Verantwortlichen in Löbau laufen sehr gut. Wir sind auf jeden Fall gut in der Zeit. An einigen Ecken müssen wir aber noch etwas feilen, um ein perfektes Wochenende rund um die Bühnen von Radio PSR, R.SA und Engery Sachsen auf dem Gelände vor der Blumenhalle präsentieren zu können“, sagt Nico Nickel, Leiter für Unternehmenskommunikation bei Regiocast, Radio PSR, R.SA und Energy Sachsen. Und er fährt fort: „Zu den Programmpunkten möchten und können wir aufgrund vertraglicher Verpflichtungen noch nichts Genaueres sagen. Wir können aber verraten, dass es ein buntes Programm mit tollen Künstlern geben wird. Bei Radio PSR dürfen sich die Besucher in jedem Fall auf Steffen Lukas und das Plattenbauorchester freuen, die ganz sicher einen eigenen Sachsensong für Löbau im Gepäck haben.“
Rund um den Bühnenstandort von Radio PSR & R.SA werden Schausteller vor Ort sein, sodass in diesem Bereich nicht nur das Bühnenprogramm lockt, sondern auch weitere Attraktionen. Unzählige Puzzleteile sollen am Ende ein tolles Bild ergeben.

Bis vor wenigen Tagen haben sich 172 Teilnehmer für den großen Festumzug angemeldet. Der Startschuss dafür fällt am Sonntag, 3. September, um 13.00 Uhr, an der Kreuzung Rumburger, Äußere Zittauer Straße und führt dann über eine Distanz von 2,5 Kilometern über die Straße der Jugend in Richtung Innenstadt, am Neumarkt vorbei, über den Promenadenring, die Sachsenstraße, die Bahnhofstraße bis zum Endpunkt Görlitzer Straße. Anschließend ist geplant, dass sich der Festumzug in drei verschiedene Richtungen auflöst – in Richtung Breitscheidstraße, City Center und Löbau-Ost.

Ziel ist es, den Umzug innerhalb von zwei Stunden durch Löbau ziehen zu lassen. So lange übertragt auch der MDR live im Fernsehen vom Umzug in Löbau.

Steffen Linke / 13.07.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel