Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Hoffen auf Finanzspritze für interkommunale Zusammenarbeit

Hoffen auf Finanzspritze für interkommunale Zusammenarbeit

Die Stadt Bautzen schielt nach der brandenburgischen Lausitz: Mit Kommunen dort will sie gern enger kooperieren. Foto: Archiv

Bautzen. Die Stadt prüft derzeit auf Grundlage eines vom Freistaat Sachsen angeschobenen interkommunalen Pilotvorhabens eine Kooperation mit Gemeinden aus der brandenburgischen Lausitz. Das geht aus einer Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der CDU hervor. Demnach könnte eine Zusammenarbeit des Oberzentralen Städteverbundes Bautzen-Görlitz-Hoyerswerda mit Partnern aus dem Nachbarbundesland unter dem Thema „Image Lausitz“ laufen. Dazu werde ein neues regionales Handlungs- und Entwicklungskonzept in Auftrag gegeben, hieß es. Die Stadt hofft dabei auf Zuschüsse des Landes Sachsen. Das will die Verbesserung und den Ausbau der Zusammenarbeit von Kommunen im Freistadt bis 2020 mit 1,5 Millionen Euro fördern.

Roland Kaiser / 08.05.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel