Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Knabenchor Dresden singt in der Krypta der Peterskirche

Knabenchor Dresden singt in der Krypta der Peterskirche

Werke ausgesuchter Komponisten bringen die Mitglieder des Knabenchores Dresden am 26. März in der Krypta der Görlitzer Peterskirche zu Gehör. Foto: Knabenchor Dresden

Görlitz. Der Knabenchor Dresden am dortigen Heinrich-Schütz-Konservatorium gastiert am Sonntag, 26. März, 17.00 Uhr, in der Krypta der Görlitzer Peterskirche. Zu hören sind unter anderem Werke von Johann Walter, Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn Bartholdy.
Gegründet wurde der Knabenchor Dresden im Jahre 1971 und ist damit einer der jüngeren Knabenchöre Deutschlands. Das Repertoire spannt einen Bogen von geistlicher und weltlicher Vokalmusik des 16. Jahrhunderts bis hin zur Unterhaltungsmusik unserer Zeit. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Motettenkunst des 16. und 18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland. Der Chor zählt etwa 100 Knaben und junge Männer.

Redaktion / 22.03.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel