Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Noch mehr Görliwood: Görlinchen und Türmi

Noch mehr Görliwood: Görlinchen und Türmi

Görlinchen und Türmi könnten Görliwood noch bekannter machen. Die beiden Unternehmer Frank-Michael Marx (links) und Andreas Breck haben aus Liebe zur Filmstadt Görlitz zwei Comic-Figuren geschaffen, mit denen unter anderem auch Merchandising-Produkte wie

Görlitz. Görliwood ist in aller Munde. Doch Görlitz könnte als Filmstadt noch bekannter werden, wenn zwei Comic-Figuren das lächelnde, lustige Gesicht der bei den Regisseuren dieser Welt so beliebten Neißestadt würden, dachten sich Frank-Michael Marx und Andreas Breck. Görlinchen und Türmi – so ihre Idee – könnten auch dem Tourismus weiteren Aufwind geben.

Die beiden Unternehmer aus Görlitz und Markersdorf sitzen desöfteren zusammen, reden über „Gott und die Welt“ und natürlich auch über Dinge, die ihre Firmen und ihr direktes Umfeld betreffen. So hatte Frank-Michael Marx die Idee, mit einem Comic-Element jüngere Interessenten zu erreichen. Es sollte den Bezug zum Unternehmen wahren, gleichzeitig aber auch Görlitz im Herzen tragen. „Ich bin hier geboren und verdiene mein Geld in dieser Stadt. Die Liebe zur Heimat sollte in dem Comic schon zum Ausdruck kommen“, erzählt der Immobilienunternehmer über die Weiterentwicklung des Gedankens. Zusammen mit seinem Freund Andreas Breck überlegte er, was Görlitz überhaupt so unverwechselbar macht. „Ziemlich schnell kamen wir auf die Beliebtheit als Filmstadt, der Name Görliwood hat sich schließlich schon etabliert,“ sagt der Inhaber einer großen Werbeagentur. „In diesem Rahmen wollten wir Figuren schaffen, die einerseits Lokalkolorit besitzen und andererseits Sympathie versprühen“, ergänzt Marx. Figuren, die bekannte Görlitzer Bauwerke darstellen und Bezug auf die Filmgeschichte der Stadt nehmen.

Und so haben sich aus der anfänglichen „Spinnerei“ im Laufe eines Vierteljahres Türmi und Görlinchen herausgeschält. Sie kommen sowohl in ihren Namen als auch im Aussehen in einer Symbiose von Görlitz und Filmstadt daher. Görliwood bekommt mit ihnen ein freundliches, lustiges Gesicht.

Anzeige

Zwar sind die Beiden ursprünglich als Firmenwerbemittel entstanden, doch Frank-Michael Marx und Andreas Breck sind sich sicher, dass sie auch gut in das Marketingkonzept der Filmstadt passen würden. „Wenn die Figuren von Einheimischen und Besuchern angenommen werden, könnten sie fürs Merchandising verwendet werden. Touristisch ist da sicherlich Vieles vorstellbar, wenn ich nur an Aufkleber, T-Shirts oder Tassen mit Görlinchen und Türmi denke“, blickt Marx voraus. Hierzu wolle er demnächst mit der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) sprechen.

„Wenn es ganz gut läuft, könnten sich die beiden Comics auch als Stadtmaskottchen etablieren.“
Dass Türmi und Görlinchen als lächelnder Reichenbacher Turm und freundlich strahlende Kamera herüber kommen, ist unter anderem auch einer Praktikantin in Marx' Immobilienfirma zu verdanken, die der Idee den jugendlichen Pfiff gegeben hat. „Die optische Assoziation mit dem Reichenbacher Turm für Görlitz und der Kamera für die Filmstadt ist trotzdem geblieben. Im Sinne des Stadtmarketings sollten sie auch nicht getrennt werden“, so das kreative Unternehmer-Duo.

Frank-Michael Marx ist unterdessen schon beim Patentamt in München vorstellig geworden und hat die Patentierung von Görlinchen und Türmi als Wort- und Bildmarke auf den Weg gebracht. Marx selbst will keine Geschäftsidee daraus entwickeln, würde die beiden Figuren aber zur touristischen Außendarstellung der Stadt zur Verfügung stellen. „Wir wissen ja gar nicht, auf welche Resonanz die beiden Comics stoßen. Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir Görlinchen und Türmi in das Görliwood-Konzept mit einbringen könnten.“

Anzeige

 

Frank-Uwe Michel / 21.08.2016

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel