Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Polizeikontrollen an der Grenze

Polizeikontrollen an der Grenze

Die Polizei war mit ihren Einsatzkräften unter anderem auch an der Grenze im Bereich der S 148 in Neugersdorf präsent. Foto: Polizei

Görlitz/Bautzen. Die Polizei war vom 5. bis 9. Februar in den Städten und Gemeinden entlang der tschechischen Grenze zwischen Großschönau und Steinigtwolmsdorf mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Kontrollen hatten zum Ziel, der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität in der Region entgegenzuwirken. Die Polizisten kontrollierten mehr als 140 Fahrzeuge und rund 500 Personen, um Straftaten zu verhindern oder aufzuklären und bereits ermittelte Einbrecher oder Diebe zu ergreifen. Wesentliche Feststellungen waren dabei allerdings nicht zu treffen. Der Einsatz war eng mit der Bundespolizei sowie der tschechischen Polizei abgestimmt. So waren auf tschechischem Hoheitsgebiet gemeinsame Streifen präsent, um ausweichende oder gar flüchtende Täter schnell ergreifen zu können. 

Steffen Linke / 09.02.2018

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel