Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Schiebock läuft ganz extrem!

Schiebock läuft ganz extrem!

Schiebock läuft extrem heißt es am 14. Oktober schon zum vierten Mal. Foto: Baer Services

Bischofswerda. „Schiebock läuft extrem“ geht in die nächste Runde: Zum vierten Mal findet der ebenso beliebte wie sportlich anspruchsvolle Bischofswerdaer Hindernislauf statt. Am 14. Oktober, 13.30 Uhr, ertönt der Startschuss im Wesenitz-Sportpark in Bischofswerda.

Für die jüngsten Extremsportler ist eine 900-Meter-Strecke mit abenteuerlichen Hindernissen geplant. Auf die älteren Teilnehmer wartet ein Vier-Kilometer-Rundkurs, der von den ganz Extremen auch zweimal absolviert werden kann. Dort überwindet man Hindernisse wie querstehende Autos, Holzstapel oder Gerüste. 
Es ist sicher nicht immer ganz einfach, etwa, wenn es durch einen nebligen Tunnel, Rohre oder ein Labyrinth geht. So wird neben Ausdauer, auch Geschicklichkeit und Kraft von den Läufern gefordert. Keine Sorge: Unerfahrene Teilnehmer dürfen auch mal ein Hindernis umgehen. Schließlich ist „Schiebock läuft extrem“ ein Wettbewerb, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. 
Im Anschluss folgt die Siegerehrung der Veranstaltung in der Turnhalle. Es werden ebenso die Sieger des Oppacher Läufercups 2017 geehrt.

Veranstaltet und geplant wird das Projekt vom TV 1848 Bischofswerda in Kooperation mit der Baer-Service GmbH. Nach drei sehr erfolgreichen Jahren rechnen die Organisatoren auch dieses Jahr mit einer Menge begeisterter Teilnehmer. Gleichzeitig geht ein großes Dankeschön an die ortsansässigen Firmen, die Material und Technik zur Verfügung stellen, und mit deren Unterstützung das Projekt überhaupt erst ermöglicht wird. Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Eine Bitte geht an die Anwohner: Aufgrund der vielfältigen Hindernisse kann es zu Beeinträchtigungen auf einigen Wegen kommen: Am Horkaer Weg und Tunnel starten Freitag die Aufbauarbeiten. Am Sonnabend bleibt dann der Schmöllner Weg teilweise gesperrt, die Friedhofszufahrt bleibt jedoch frei. Außerdem werden am Sonnabendmittag die Brücken am Fußweg des Wiesengrundes unpassierbar sein. Infos und Anmeldung zum Lauf findet man unter: www.schiebock-laeuft-extrem.de.

Redaktion / 11.10.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel