Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Schilleranlagen freigegeben

Schilleranlagen freigegeben

Die Schilleranlagen in Bautzen: Monatelang gaben auf der wichtigen Verbindungsachse Bautrupps den Ton an. Foto: RK

Bautzen. Autofahrern wird ein Stein vom Herzen fallen: In den Schilleranlagen rollt der Verkehr wieder. Nach monatelanger Bauzeit sollten im Laufe des Freitagnachmittags die letzten Behinderungen auf der wichtigen Verbindungsachse in der Innenstadt aus dem Weg geräumt sein. Die Stadtverwaltung hatte zuvor darauf hingewiesen. Zuletzt war eine für Dienstag in Aussicht gestellte Freigabe erneut verschoben worden. Die Gehwege in den Kreuzungsbereichen Seminarstraße sowie Postplatz/Bahnhofstraße mussten erst noch fertiggestellt werden, hieß es zur Begründung. 

Rund 800.000 Euro wurden seit Ende März vor Ort verbaut. Das Geld floss in den grundhaften Ausbau der Straße und eine moderne Straßenbeleuchtung. 

Darüber hinaus ließen verschiedene Dienstleister Versorgungsleitungen für Fernwärme und Trinkwasser sowie Elektro- und Steuerkabel im Erdreich verlegen. 

Anzeige

Verkehrsteilnehmern wird jedoch in erster Linie eines auffallen: Die Parkplätze wurden längs zur Straße angeordnet. Das sei zum Schutz der Radfahrer geschehen, hieß es aus dem Rathaus. „Vor den Bauarbeiten konnten diese einen Radweg benutzen“, sagte Sprecherin Laura Ziegler. „Im Zuge des Ausbaus der Schilleranlagen wurden an der Südseite jedoch zwei Gehwege errichtet. Da dadurch der Radweg entfällt, müssen Fahrradfahrer künftig die Fahrbahn benutzen. Damit es nicht gefährlich eng wird, wenn Radfahrer – wie erlaubt – entgegen der Einbahnstraße fahren, wurde die jetzige Regelung gewählt.“ 

Damit stehen künftig nur noch 24 von einst 47 Stellflächen zur Verfügung. 

Parkplatznot herrscht dennoch nicht. Angaben des Beruflichen Schulzentrums zufolge lassen sich gegen Bezahlung auch Stellflächen auf dem Schulgelände in Anspruch nehmen.

Anzeige

Roland Kaiser / 13.10.2017

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel