Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Denkmale im Zittauer Stadtwald

Denkmale im  Zittauer Stadtwald

Auch Grenzsteine befinden sich im Zittauer Stadtwald. Foto: Alexander Wünsche

Zittau. Die Städtischen Museen Zittau laden am Mittwoch, 16. Januar, um 17.00 Uhr, zu einem Vortrag „Forstliche und jagdliche Denkmale im Zittauer Stadtwald“ mit Andreas Bültemeier ins Kulturhistorische Museum Franziskanerkloster ein.

Im Zittauer Stadtwald verbergen sich steinerne Denkmale, die von historischen Begebenheiten, einstigen Grenzen und Tragödien berichten.

Andreas Bültemeier vom Kreisforstamt Görlitz hat sich intensiv mit diesen jagdlichen und forstlichen Denkmalen der Region beschäftigt und wird diese in seinem Vortrag vorstellen. Zeitlich gesehen geht es quer durch 700 Jahre Geschichte. So berichten Denkmale von Wildererdramen, Unglücksfällen und familiären Tragödien. Gedenktafeln und -wege erinnern an verdiente Forstwirte, die heute nur noch Kennern ein Begriff sind, wie an Ernst Gustav Korselt. Noch bestehende Grenzsteine zeugen von der sächsischen Landvermessung im 19. Jahrhundert. Der Vortrag endet nicht an der Grenze, sondern bezieht auch unsere Nachbarländer ein, deren Wälder reich an steinernen Denkmalen sind.

Anzeige

Steffen Linke / 15.01.2019

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.

Weitere aktuelle Artikel