Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Reichenbach trumpft dieser Tage gleich dreifach auf

Reichenbach trumpft dieser Tage gleich dreifach auf

Bei der letzten Mischen-Possible-Veranstaltung spielte der Posaunenchor auf dem Schulhof der Oberschule. Foto: Scholtz-Knobloch

Reichenbach. In Reichenbach geben sich gleich drei größere Veranstaltungen nacheinander die Klinke in die Hand.
Am Sonntag, dem 3. Oktober 2021 findet ab 10.00 Uhr das Erntedankfest und das Treffen der Chöre mit Gruppen aus der Niederschlesischen Oberlausitz, Sachsen und Oberschlesien statt. Den Auftakt bildet der Festgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche neben dem Rathaus. Die Festveranstaltung ab 11.15 Uhr steht unter dem Motto „Jahrestage der Vertriebenen und Spätaussiedler 2021“. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an den Ständen einen Imbiss einzunehmen oder die Ausstellung über „Wolfskinder“ im Via-Regia-Haus anzusehen. Als Wolfskinder werden Kinder aus den früheren Ostprovinzen Deutschlands bezeichnet, die sich selbst durchschlugen – also wie Wölfe im Wald auf der Suche nach ihrem Platz zogen. Ferner ist das Haus der Heimat und das Nollau-Haus geöffnet. Die Chöre geben ab 13.30 Uhr ihr Stelldichein in der St.-Johannes-Kirche.

Am 5. Oktober, 18.00 Uhr lädt der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Meuselwitz-Reichenbach zu seinem 70. Geburtstag mit einer Bläserserenade auf dem Marktplatz, bei schlechtem Wetter in die Kirche, ein.
Erneut zwei Tage später gibt es am Donnerstag, dem 7. Oktober, 17.00 Uhr, die zweite Bürgerveranstaltung zum Thema: „Strukturwandel – Wie kann Reichenbach davon profitieren?“ in der Aula der Oberschule in der Schulstraße 1. Bürger können sich dabei in die Strategiedebatte zur Bewältigung des demografischen Wandels einbringen. Im Vorfeld des bis 18.30 Uhr geplanten Treffens kann man sich über eine digitale Plattform an der Erarbeitung von Anforderungen und der Entwicklung von Ideen und Maßnahmen beteiligen. Diese ist abrufbar unter https://padlet.com/richterundkaup/m32v4vmwvem8pym6.

Redaktion / 03.10.2021

Schlagworte zum Artikel

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.