Direkt zum Inhalt springen
Info & Kommentare

Betriebsruhe bei Schmalspurbahn

Betriebsruhe bei Schmalspurbahn

Während der Betriebsruhe der Zittauer Schmalspurbahn werden an den Gleisen Bau- und Verschnittarbeiten durchgeführt. Foto: Mario England

Zittau/Jonsdorf/Oybin. Bei der Zittauer Schmalspurbahn findet bis zum 27. November wegen Bau- und Verschnittarbeiten kein Zugverkehr statt – bis auf Bauzüge herrscht Betriebsruhe. Diesbezüglich kehrt die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft (SOEG) in die ursprüngliche Planung vor Corona zurück. 
Wegen der gestiegenen Infektionszahlen der Corona-Pandemie und des Teil-Lockdowns im November werden die ausgefallenen Zug-Kilometer von April dieses Jahres im Dezember ausgeglichen. Dafür beginnt der Fahrplan der Hauptsaison mit Zweizugbetrieb bereits am 5. Dezember zum 2. Advent und gilt bis 3. Januar 2021.
Damit leistet die SOEG mbH ihren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie, so Geschäftsführer Ingo Neidhardt. „Wir haben dabei Glück im Unglück: Der Lockdown-Monat November fällt in die von uns ohnehin geplante Zeit der Betriebsruhe, was den wirtschaftlichen Schaden in Grenzen hält“, betont er. 

Die Geschäfts- und Betriebsleitung der SOEG mbH möchte sich bei allen Fahrgästen und besonders beim eigenen Personal für das Durchhalten in schwieriger Situation in diesem Jahr bedanken. Die allermeisten Fahrgäste hatten Verständnis für die gesetzlichen Vorgaben im Zusammenhang mit der Pandemie, wie beispielsweise Mund- und Nasenschutz sowie Abstandsregeln. Das Personal musste diesbezüglich oftmals an seine Grenzen gehen, auch wegen der Lokausfälle, verursacht durch die sechsmonatige Verspätung der Auslieferung der Dampflokomotive 99 758 durch das Dampflokwerk Meiningen. „Einen besonderen Dank schicken wir an unsere Lok 99 749, die nach ihrer Verlängerungsuntersuchung bis zum Schluss durchgehalten hat“, so Ingo Neidhardt. Und er fügt hinzu: „Wegen der Pandemie schließen wir auch alle unsere Übernachtungsangebote für vier Wochen. Notwendige Stornierungen werden selbstverständlich ohne Stornokosten behandelt.“

Nochmals der Geschäftsführer: „Nach dem Neustart im Dezember freuen wir uns darauf, wieder viele Fahrgäste und Übernachtungsurlauber begrüßen zu können. Nur durch Ihr Kommen können Sie dazu beitragen, unseren wirtschaftlichen Schaden gering zu halten!“

Steffen Linke / 12.11.2020

Was sagen Sie zu dem Thema?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Die Mail-Adresse wird nur für Rückfragen verwendet und spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei alles-lausitz.de finden Sie hier. Bitte lesen Sie unsere Netiquette.